Logo

Liberale Senioren Rheinland-Pfalz

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen vom 03.03.2020:

Neuer Vorstand der Liberalen Senioren Rheinland-Pfalz gewählt

Ein Frauenteam führt seit kurzem die Vereinigung der Liberalen Senioren Rheinland-Pfalz. Zur neuen Vorsitzenden der von der FDP unabhängigen Organisation wurde die 44 jährige Kathleen Fahrentholz aus Hatzenbühl gewählt. Jürgen Creutzmann, der 2 Jahre den Vorsitz innehatte, stand bei diesen Wahlen aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Stellvertreterin von Kathleen Fahrentholz ist die 62jährige Mainzerin Ulrike Andres. Komplettiert wird der geschäftsführende Vorstand von der zweiten Stellvertreterin Christa Wüstenberg und Schatzmeisterin Susanna Henn. Beisitzer sind Jutta Faber, Eckhard Fox und Jürgen Creutzmann.
Ziel des neuen Vorstands ist es, den Dialog zwischen den Generationen zu gestalten und Einfluss auf die Politik zu nehmen. Herzensangelegenheit der neuen Vorsitzenden K. Fahrentho, die als Selbständige in der Alltagsbetreuung meist älterer Menschen tätig ist, ist es ein altersübergreifendes Miteinander zu erreichen.
Seniorenpolitik werde allzu oft gleichgesetzt mit der Sicherstellung einer bedarfsgerechten Versorgung alter, kranker, hilfs-und pflegebedürftiger Menschen. Dies umschreibe zwar einen wichtigen Teilbereich, erläutert K. Fahrentholz , greife aber insgesamt zu kurz. Es gehe darüber hinaus der Vereinigung darum, die Voraussetzungen zu schaffen und zu verbessern, um die Kompetenz und Erfahrung der Senioren in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen einzubringen. Die politische Teilhabe von Senioren sei eine wesentliche Bereicherung für die Weiterentwicklung einer liberalen 'Gesellschaft: Politik für Ältere, vor allem aber Politik von und mit Älteren.
Weiterhin planen die Liberalen Senioren Rheinland-Pfalz in diesem Jahr Veranstaltungen, um auf die Vielschichtigkeit des Themas „Senioren“, aber auch um auf die Vereinigung Liberaler Senioren aufmerksam zu machen.


V.iS.d.P: Ulrike Andres
Druckversion Druckversion 

Liberale Seniorenpolitik

Landessenioren RLP


BAGSO


MASGFF Rheinland-Pfalz


Positionen